Laura Yahna auf www.tattootimes.de
Tattoo Artists

Laura Yahna über Reisen, Punk, Therapie und ihren Tattoo-Style // Video

The girl with the matchsticks in ihrem ersten Video-Interview.


Trademark: Streichholz. Farbe: Schwarz. Laura Yahna a.k.a. The girl with the matchsticks hat sich während der letzten Jahre einen uniquen Stil und eine beachtliche Fanbase erarbeitet. Frei von Kitsch und in boldem Monochrom winden und schlingen sich ihre Blackworks von Kranichen, Wölfen und Geistern um die Gliedmaßen ihrer Träger.

Sie entwickelte zudem das Streichholz-Logo des Berliner Studios Pech und Schwefel. Bis heute sticht sie das glutvolle Motiv auf Wunsch ihrer Klientel immer wieder, wodurch es zu ihrem Markenzeichen wurde. The Girl with the matchsticks also ist weit bekannt, viel gereist und hat was durchgemacht.

Vor die Kamera trat sie bisher aber nur einmal. Für einen Spot von Stay Cold Apparel machte sie einen in epische Bilder verpackten Streifzug durch die Hauptstadt. Während sämtliche Szene-Printmedien Tattoohausens bereits schriftlich über sie berichteten, hat sie jetzt www.tattootimes.de ihr erstes und bisher einziges Video-Interview gegeben. Denn nur ungern tritt die Berlinerin vom Pechschwarztattoo vor die Kameras.

Doch wer wachsen will, muss leiden. Während unserer ganztägigen Zusammenarbeit samt Foto-Shooting, Tattoo Session und Videodreh bleibt die Zündholz-Lady Herrin der Situation und lässt sich ein auf das Unbekannte. Die besonderen Perlen hebt sie sich für das Interview auf, in dem sie Einblick in ihr nicht immer leichtes Dasein gewährt und erklärt, wie man loslässt. In diesem Sinne: Feuer. Frei. Girl.

Terminvereinbarung:
Laura Yahna

Text und Interview: Jan Burger
Foto: Eachy Blaxet
Tattoo-Fotos: Laura Yahna
Video: Clarissa Fahrbach

12. Mai 2019