News

Soulsänger Julian Williams – Single »Narben« handelt von Tattoos // Video

Julian Williams schreibt Song über seine Tattoo-Geschichte

 

Im Video zu »Narben« setzt Soulsänger Julian Williams, einigen noch als J-Luv bekannt, die Nadeln bei sich selbst an und sticht sich »vergessene Welt« in schwarzen Lettern in den Unterarm – den Titel seines am 26. August erschienen Albums. Textlich handelt der Song ebenfalls von seiner persönlichen Tattoo-Historie. »Meine Liebe, mein Tattoo / bunte Tinte bis aufs Blut«, untermauert er die Wichtigkeit seiner »Narben«, die er sich zum ersten Mal im Alter von 13 zufügen ließ.  Im weiteren Verlauf seines Lebens sammelte er Arbeiten von bekannten Tätowierern wie Walde vom Scum Art Tattoo Berlin oder Seth Wood aus Oakland, USA. Diese Tattoos sind ebenfalls im Video zu sehen.

 

»Vergessene Welt« ist Williams drittes Album nach »Kontraste« und »Threeshot«. Seit seinem siebzehnten Lebensjahr bis heute, hat er nahezu jedes bedeutende Album des Deutsch-Rap mit Hooks und Guest-Parts begleitet.

 

 

3. September 2016